Centigrade GmbH

Branche: IT & Design
Standort:Saarbrücken
Mitarbeiterzahl:40
Website:www.centigrade.de

Centigrade stellt sich vor

Centigrade begleitet die besten Unternehmen ihrer Branche bei der Entwicklung digitaler Produkt-Erlebnisse, die im Design ihresgleichen suchen. Ob Anforderungsanalyse, UX Design, Gamification oder Frontend Entwicklung inklusive DesignOps Infrastruktur – die Begeisterung der NutzerInnen in der digitalen Transformation ist für jeden im Team das Maß aller Dinge. Dank des über 16 Jahre entwickelten, modularen Prozess- Baukasten „Continuous UX“ können sich Centigrade Teams an

verschiedene moderne Vorgehensweisen anpassen – egal ob Lean UX, Scrum, Scaled Agile oder andere Mischformen. So skalieren Projektumfänge von smarten, maßgeschneiderten Apps bis hin zu Plattform-ökonomischen Design Systemen. Centigrade wurde in komplexen Industrieprojekten mit zahlreichen Design Awards prämiert und wird in der UX Community als pioniergeistiges Vordenke-Unternehmen gehandelt.

Was das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv macht

Centigrade macht Wertschätzung für seine Mitarbeiter erlebbar. Jeder Mitarbeiter wird als Teil des Ganzen und gleichzeitig als Individuum mit seinen ganz eigenen Stärken, Bedürfnissen und Lebensumständen gesehen. Eine eigens zuständige Employee Experience Managerin kümmert sich um eine gute Work-Life-Balance, individuelle Arbeitsplatz- und Arbeitszeitmodelle und eine bestmögliche Integration jedes Einzelnen in das Team und die gesamte Unternehmenskultur von Anfang an. Transparente

und offene Kommunikationsstrukturen tagen zu einem guten Informationsfluss und schnellen Entscheidungswegen bei. Den Beschäftigten wird größtmöglicher Freiraum in der Arbeitsgestaltung gegeben und dabei auch viel Vertrauen und Wertschätzung gegenüber gebracht. Einige dieser Punkte verdienen es, an dieser Stelle noch etwas genauer erläutert zu werden:

Größtmögliche Flexibilität in der Arbeitsgestaltung

Ein Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten ist bei Centigrade selbstverständlich. Wünsche der MitarbeiterInnen werden bestmöglich mit Firmeninteressen kombiniert. So gibt es die verschiedensten Teilzeitmodelle und sehr flexible Gleitzeiten und Arbeitszeitkonten, um Privates und Berufliches gut miteinander kombinieren zu können. Überstunden- und Reisezeit werden zu 100% ausgeglichen. Gerade auch für Eltern sind diese Faktoren sehr attraktiv, um neben dem Elternsein auch die Herausforderung Job damit bestmöglich zu kombinieren. Das Unternehmen bietet ebenfalls Standortwechsel an. MitarbeiterInnen, die an Orte ziehen, an denen kein Office verfügbar ist, wird reine Remote-Arbeit angeboten. Abschließend sind auch Hunde im Büro sehr willkommen.

Transparente und offene Feedback- und Mitmachkultur

Das Unternehmen lebt eine offene Feedback- und Mitmachkultur. Die Unternehmensführung ist davon überzeugt, dass Verbesserungen in Prozessen, Qualität, Methoden und Arbeitsweisen nur dann optimal erfolgen können, wenn alle die Möglichkeit haben, diese mit zu optimieren. Hierzu gibt es unterschiedliche Meetingformen und Informationswege, bei denen die MitarbeiterInnen einbezogen werden: Umfragen, Fachbereichs-Weeklys, Retrospektiven nach Projekten, Weeklys vor einem Strategiemeeting, Guidance-Talks. Einmal im Monat findet eine „Update Session“ statt, an der alle MitarbeiterInnen teilnehmen. Hier führt die Unternehmensleitung durch die aktuellen Entwicklungen, inklusive Unternehmens- und Personalplanung. Alle Beschäftigten sind aufgefordert zu jedem Thema der monatlichen Update Session Feedback zu geben.

Optimale Unterstützung von Anfang an: Das Guidance Programm

Zur bestmöglichen Unterstützung jedes einzelnen Beschäftigten hat Centigrade ein eigenes Guidance-Programm entwickelt. Jede Person (Guidee), die neu in das Unternehmen eintritt, bekommt einen erfahrene(n) MitarbeiterIn zur Seite. Dieser Guide ist eine Art Vertrauensperson für den Guidee. Beide bleiben meist solange zusammen, wie sie im Unternehmen sind. Der Guide unterstützt den Guidee im Rahmen des gesamten Onboarding-Prozesses, bei der Integration in die Kultur des Unternehmens und bei allen aufkommenden Fragen und Problemen. Guide und Guidee setzen sich alle zwei Wochen zusammen und sprechen über die Wünsche und Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Guidees. Der Guide nimmt auch an den mindestens einmal jährlich stattfindenden Perspektiven-Gesprächen zusammen mit dem Vorgesetzten teil, in dem die Entwicklungswünsche des jeweiligen Mitarbeiters besprochen werden. Auch wird Lob über einen Kollegen/eine Kollegin gerne an den persönlichen Guide gemeldet, damit dies in den Guidance- und in Perspective-Talks gewürdigt werden kann. Durch die regelmäßigen Guidance Talks können Unzufriedenheiten oder Ärgernisse frühzeitig erkannt und gelöst werden.

Ansprechpartnerin für das Thema Arbeitgeber-Attraktivität bei Centigrade

Luzie Seeliger
Employee Experience Manager
Tel.: 0681 959 3109

Mail: luzie.seeliger@centigrade.de ↗


Projektpartner:

.

Gefördert durch:

.